Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Kunstwerke an Gebäuden – Verluste und Vielfalt

Normaler Preis €0,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €0,00 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt.
Kunst an Gebäuden hat eine lange Tradition. Sie ist allerdings durch Abriss, Renovierung o. ä. gefährdet. Es werden kreative Lösungen aufgezeigt, bei denen sich Menschen für „ihr“ Kunstwerk eingesetzt haben. Buch mit 264 Seiten (2018).

Publikation

Kunstwerke an Gebäuden: Vielfalt und Verluste / Bund Heimat und Umwelt in Deutschland. 263 Seiten: Illustrationen; 21 cm; Erscheinungsdatum: 2018; ISBN 978-3-925374-56-2 Broschur – wird kostenlos abgegeben, um Spende wird gebeten.

Shipping & Returns

  • Dachverband für Heimatengagement

    Als Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) sind wir der Bundesverband der Heimat- und Bürgervereine und unterstützen das zivilgesellschaftliche Engagement. Mit unseren Mitgliedern, den Heimatverbänden, sind wir in allen Bundesländern vertreten und bündeln die Interessen von rund einer halben Million Mitglieder. Seit der Gründung 1904 arbeiten wir zu den Themen Kulturlandschaft, Natur und Umwelt, Baukultur und Denkmalpflege, Immaterielles Kulturerbe und Heimat. Die zentralen Aufgaben sind die Erhaltung, Entwicklung und Vermittlung der Vielfalt unseres Kultur- und Naturerbes. Der BHU-Heimatladen spiegelt dieses breite Themenspektrum wider.

  • Publikationsreihe und weitere Angebote

    In unseren reich bebilderten Fachpublikationen bieten wir spannende Lektüre, verbunden mit fundierten Informationen und praxisorientierten Handlungsanleitungen. Daher werden unsere Publikationen gerne von interessierten Bürgerinnen und Bürgern gelesen und auch in der Fachwelt geschätzt. Neben unserer Publikationsreihe geben wir Faltblätter und weitere Informationsmaterialien zu einzelnen Themen, beispielsweise zum Kulturdenkmal des Jahres, heraus. Diese können gerne an geeigneten Stellen zur Mitnahme ausgelegt werden. Alle Artikel im
    BHU-Heimatladen werden kostenfrei abgegeben. Wir sind jedoch auf Spenden angewiesen und bitten daher herzlich um Unterstützung.